Feinkost-Hotline: 08052 677 9975   l    Kostenloser Versand (DE) ab 30 €    l    10 % Newsletter Rabatt sichern

Max von Milland

REGION: Brixen und Umgebung

Keine

MvM - Max von Milland | Hoamkemmen

Der Künstlername Max von Milland bezieht sich auf den Heimatort des Musikers, Milland eine Fraktion von Brixen im Eisacktal.
Wia's Leben so spielt ... Max von Milland und unser "Speckimperator" Alex kennen sich noch aus der Schulzeit in Südtirol und so traf man sich nun wieder bei genussvollen Klängen und gemütlicher Marende (Brotzeit) und schwärmte von der guaten olten Zeit und der Gedanke, s'Beste an Südtiroler Genüssen zusammen zu bringen, fand bei beiden schnell großes Gefallen!

Max ein echtes Max-imal-Talent

Max von Milland (* 3. September 1985 in Brixen; bürgerlich Maximilian Hilpold). Max von Milland ist Musiker.
Ein sehr guter, ein innovativer und ein mutiger oben drauf. In Südtiroler Mundart zu singen, von Höhen aber auch von Tiefen erzählend, das ist mutig. Bei seiner ersten Veröffentlichung „Woher i eigentlich kimm“ noch sehr akustisch und wesentlich, wartet Max auf dem zweiten Album „Bis dir olls wieder gfollt“ mit einer großen Bandbreite an musikalischen Facetten auf. Heimatverbundenheit ist bei Max ein wichtiges Thema und das merkt man. Wenngleich mit Dialekt zu singen Hindernisse aufwirft, stellt sich Max mit breiter Brust an den Bühnenrand und wirkt in seiner Art international. „Red mit mir“ oder „Mach die Aug ́n zu“ lassen Coldplay-Begeisterte mitschmettern. Eine intime Verneigung an die Liebe schickt Max mit „Wia ́s früher war“ ins Herz des Hörers.
"Bis dir olles wieder gfollt" war das zweite Studioalbum des Musikers. Mit seinem Dritten "Bring mi hoam" bringt er nun auch uns wieder ein Stück weit nach Hause, nach Hause nach Südtirol.